HOME       ABOUT       CONTACT

Residenz von collectiv mit - Sculpture Navale

2-8 Juli 2018

Das kollektive und kreative Forschungsprojekt Sculpture Navale wird von Juni bis Juli 2018 in Amsterdam, Hamburg und Franeker, Friesland unterwegs sein. Diese Kunstresidenz auf Reisen wird vom Institut Français unterstützt.

Sculpture Navale ist ein künstlerischer und experimenteller Prozess, der mit wichtigen Schiffsmaterialien experimentieren wird: Stahl und Wasser!

Wir verstehen Wasser als Gemeingut (Es gehört allen!). Wir interessieren uns für Nomadismus, alternative Formen des Zusammenlebens und gemeinsames Arbeiten. Diese Themen bilden das Fundament unserer Forschung und Inspiration.

2014 wurde eine ehemalige Hamburger Hafenbarkasse auf einer Werft in Friesland entdeckt. Dieser Schiffstyp war vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 60er-Jahre als Schlepper im Einsatz. Von unserer Barkasse existiert zur Zeit nur der Rumpf: 25 Tonnen Stahl sind der Ausgangspunkt für das künstlerische Experiment Sculpture Navale.

Fünf bis sechs Millimeter dicker Stahl, geschweißte Stahlplatten, genietete Struktur, Bodenwrangen alle zwanzig Zentimeter, der robuste Bau, die runde Form. Von der Kajüte bis zum Bug 14,66 Meter lang und 4,14 Meter breit, mit einem Tiefgang von rund einem Meter.... Seit 2015 wurden mehrere Umbauphasen organisiert, um den Rumpf zu erneuern. Diese technisch ausgerichtete Vorrunde hat dafür gesorgt, dass heute eine gute Basisstruktur für die künstlerische Produktion da ist.

In Hamburg werden wir den Fokus auf die Technik des Schiffbaus und deren Geschichte legen: „Wisst ihr, wie das geht? Dann zeigt es am Artefakt!“

Collectiv mit ist eine internationale Gruppe von Architekt*innen und Künstler*innen. Partizipative Prozesse, der Umgang mit Material und Materie, experimentelle Bauarbeit, Forschung und Wissensaustausch sind die Mittel unserer Kunstpraxis.


barkasse.collectifmit.fr

BACK